24.01.2006 // Neujahrsempfang und erster Clubabend des MC Bochum 2006

Veröffentlicht von Geschäftsstelle MC Bochum

20060124_Neujahr_3
Perspektiven, Visionen, aber auch Brennpunkte für das kommende Jahr, zeigte Clubpräsident Martin Poettgen beim Neujahrsempfang des Marketingclub Bochum in seiner Begrüßungsansprache auf. Der starke Bezug zur Region als „Ruhrstadt“ und der Marketingclub Bochum als aktiver Teil dieser Region, sind die Perspektiven, die Martin Poettgen in seiner Ausführungen fokussierte. Anschließend präsentierte Jürgen Hardt, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Vorwerk, das neue Markenimage des internationalen Konzerns.

Mit dem Titel: „Unser Beste s für Ihre Familie“ präsentiert die Marke Vorwerk einen neuen Claim für das Unternehmen aus Wuppertal. Vorwerk, ein Familienunternehmen mit Tradition und einem Geschäftsvolumen von über 200 Millionen Euro in 2004 und Niederlassungen in 60 Ländern sowie einem bis vor einigen Jahren nicht ganz modernen Markenimage. Jürgen Hardt umschreibt das Image der Marke Vorwerk als „Highly respected but not loved…“ Dabei umfassen die Geschäftsfelder des Unternehmens nicht nur die bekannten Produkte aus dem Bereich Haushalt, wie Staubsauger und Küchenhelfer. Zum Unternehmensportfolio kommen hochwertige Teppichböden, eine Kosmetiklinie sowie Dienstleistungen im Bereich des Gebäudemanagements und der Finanzdienstleistungen.

Der Einsatz des klassischen Direktvertriebes für oft erklärungs- bedürftige Produkte hat das Image der Marke Vorwerk nicht zu einem jungen und dynamischen Bild verholfen. Der Umschwung wurde mit dem neuen Claim „Vorwerk – Unser Bestes für Ihre Familie“ eingeleitet. Drei Kommunikationswege wurden eingesetzt, um das neue Image mit dem emotionalen Claim zu fixieren: Interne Kommunikation, externe Kommunikation über die Schaltung von TV Spots und breit angelegte PR-Maßnahmen.

Intern sollte der neue Claim von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Vorwerk gelebt werden. Ein Fotowettbewerb, der Einsatz eines „Family-Fonds“, ein neuer Online-Auftritt und weitere Maßnahmen wurden international eingesetzt, um „Unser Bestes für Ihre Familie“ in den Köpfen von Kunden und potentiellen Konsumenten festzusetzen. Der TV-Spot, kreiert von der Frankfurter Agentur „Ogilvy & Mather“, sollte von der Funktion der erklärungsbedürftigen Produktpalette zur positiv besetzten Rolle einer „Familienmanagerin“ führen.

Zusätzlich wurde mit dem Mediapartner „HÖRZU“ die Familien- managerin des Jahres gewählt. Bei der Premiere in 2004 hatte die Veranstaltung 9 Millionen Pressekontakte. Im vergangenen Jahr waren es bereits 50 Millionen. Für die PR Kampagne erhielt Vorwerk im letzten Jahr den Deutschen-PR-Preis. Auch mit den von Jürgen Hardt präsentierten Ergebnissen der Gesamtkampagne ist man bei Vorwerk zufrieden. So stieg die Präsenz in der Öffentlichkeit um 30%. Nach zwei Jahren Kampagnendauer finden 62% der 2000 Befragten die Marke Vorwerk sympathisch und ein Plus von 39% konnte die Marke in Bezug auf ein „modernes Image“ verzeichnen. Ganze 42% sahen eine Steigerung durch den Einsatz von Vorwerk Produkten auf ihre Lebensqualität in der Familie. Als Kern der Imagekampagne sieht Jürgen Hardt die Wertschätzung und Anerkennung der Hausfrau und ihrer Arbeit in dem „Kleinunternehmen“ Familie. Nicht ohne Grund gilt die Vorwerk-Kampagne heute als Benchmark für aktuelle Frauenkommunikation.

Nach seinem interessanten Vortrag klärte Jürgen Hardt noch viele Fragen aus dem Publikum, die später in lockerer Runde im Foyer weiter erörtert wurden.

Zum Abschluss präsentierte Carsten Köchel den Mitgliedern des Marketingclub Bochum das Jahresprogramm für 2006 mit vielen hochkarätigen Referentinnen und Referenten und interessanten Vortragsthemen.

  • Veranstaltungen

    << Okt 2019 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3